Empfehlungen zum Ernten und Trocknen von Walnüssen

Empfehlungen zum Ernten und Trocknen von Walnüssen
  1. Vor dem Fall der Nüsse, wenn möglich den Boden sauber machen, das Gras mähen, usw…
  2. Nüsse ca alle 2 Tage auflesen, damit sie am Boden nicht verschimmeln. Dazu gehen Nuss- und Früchte-Roller gut.
    Die Nüsse fallen vor allem bei Wind und Regen.
  3. Die Nüsse werden gewaschen. Wir geben 5-10 Kg Nüsse in einen Stahlkorb oder Plastik-Kiste und waschen sie mit dem Hochdruckreiniger. Qualitativ schlechte Nüsse werden entfernt.
  4. Die Nüsse werden einschichtig auf Gitter verlegt und regelmässig gewendet. Die Temperatur darf maximal 28 °C betragen, damit die Nüsse nicht ranzig werden.
    Mit einem Ventilator blasen wir trockne Stubenluft durch die Nussgitter, was den Prozess stark beschleunigt.
  5. Nach zirka 4-5 Tagen werden die Scheidewändchen brüchig und die Trocknung ist abgeschlossen. Der Wassergehalt sollte unter 12% sein.
    Bei schönem Wetter kann die Trocknung auf im Freien erfolgen.
  6. Die Nüsse werden am besten trocken und kühl (ca 1-20°C) gelagert. Unter diesen Bedingungen können sie problemlos bis zur nächsten Ernte aufbewart werden. Gegebenenfalls müssen die Nüsse auch gegen Mäuse oder Insekten (Motten und andere) geschütz werden.

 

Mehr zu diesem Thema :

Dokument “Fehlerhafte Nüsse, Bewertung von Nussfehlern”

 

 

100kg Nüsse am trocknen

Ca 100 Kilogramm Trockennüsse liegen auf diesen 8 Etagen (100x140cm).